Reinweiße Hemden durch richtiges Waschen

Kategorie: Wissenswertes
Tags: weiss Wäsche Baumwolle kochen Trockner Chlor chemisch Trockner Maschine

Wenn Ihre weiße Hemden nicht (mehr) weiß genug sind, kann ein einfacher Trick helfen.

Wenn Weiß nicht weiß genug ist

Jeder kennt das Gefühl - das weiße Hemd, das man so sehr liebt, oder das Lieblingslaken, oder gar die Glücks-Sportsocken - die  weißen, die irgendwann nicht mehr weiß genug sind.
Weiß ist die unbeständigste aller Färbungen auf jeglichem Material, natürlich aber gilt das besonders für Textilien.

Wir geraten in zahlreiche schmutzige, klebrige oder anderweitig fleckverursachende Situationen in unserem Alltag, die alle der Feind unseres schönen weißen Hemds oder T-Shirt sind.
Wie können wir sicherstellen, dass unsere Lieblingsstücke ihr ganzes Leben lang so leuchtend bleiben, und wir darin weiterhin sauber und rein aussehen können?
Die Antwort, wie Sie vielleicht erraten haben, ist die Verwendung von bleichenden Chemikalien, um Flecken zu entfernen und um unsere Waschinhalte aufzuhellen. Sie ist eigentlich der Schlüssel dazu.
Aber der eigentliche Trick - und was wirklich den Unterschied ausmacht - ist nicht die Marke des Bleichmittels oder der Hersteller Ihrer Waschmaschine, sondern zwei Dinge: Sie müssen sehr warmes Wasser verwenden, und Sie müssen definitiv eine extra Portion an Bleichmittel (über das im Waschmittel bereits enthaltene) verwenden.
Denn neben der bloßen Fleckenbekämpfung spielt Bleichmittel eine größere Rolle, als man bei der Reinigung von Kleidung und Wäsche erwarten würde. Die antibakteriellen Eigenschaften des Bleichmittels ermöglichen es, Textilien widerstandsfähiger gegen Verfärbungen durch Schwitzen zu sein (z.B. am Ärmelansatz und Kragen).

(Kleiner Exkurs in die Chemie
Außer in speziellem Color-Waschmittel sind in Vollwaschmittel (gleich ob flüssig oder pulverförmig) sog. optische Aufheller enthalten. Diese lassen die Wäsche leicht bläulich erscheinen, was die Wäsche im UV-Licht der Sonne wiederum weiß reflektiert. Also eigentlich eine optische Täuschung.)

Fakt ist: Bleiche kann Dinge nicht nur sichtbar aufhellen, sie tötet auch Bakterien, die nicht nur optisch beeinträchtigen, sondern sehr oft auch für Gerüche verantwortlich sind. Diese werden fast vollständig abgetötet.
Zurück bleibt nur noch der saubere und frische Eindruck von reiner Baumwolle und einem weißeren Weiß.

Es gibt nur wenige Freuden im Leben die vergleichbar sind mit dem Duft und dem Gefühl frisch gewaschener Stoffe. Der Geruch ist so beliebt, dass sogar Kerzenaromen und Lufterfrischer dies nachzuahmen versuchen - sei es in Ihrem Auto oder in der Wohnung.

veröffentlicht: 16.01.2019

Newsletter