Maßhemd aus Deutschland online kaufen

Kategorie: Allgemein
Tags: massgefertigt madeingermany EU Deutschland Qualität Europa Stoffe Ökotex Anfertigung bestellen Zoll Polen

Warum sollte ein maßgefertigtes Herrenhemd nicht aus Deutschland kommen, die erwartete Qualität bieten und dabei noch bezahlbar sein?

Maßhemden made in Germany - eine Marktbeobachtung

Viele sind es nicht mehr, die Maßhemden tatsächlich in Deutschland nähen. Und sieht man sich die Preise dieser noblen Herrenschneider und pittoresken Hemdmanufakturen an, erkennt man schnell an welche Zielgruppe sich dieses wenig massentaugliche Angebot richtet.
Größere Auswahl hat man leider auch online nicht gerade. Woran liegt´s? Zum einen natürlich an hohen Lohn- und Lohnnebenkosten, einer Vielzahl an Vorschriften und Regulierungen, und weiteren deutschen Besonderheiten, die entweder einen möglichen Gewinn auffressen oder den Endpreis in schwindelerregende Höhen treiben würden.
Nicht ganz unbedeutend das mittlerweile wachsende Problem Fachkräftemangel. Weder der Beruf des Nähers/Näherin, noch die Schneiderausbildung erfahren gerade übermäßig starken Zulauf (was übrigens für das Handwerk im Allgemeinen gilt).
Beide Herausforderungen sind aktuell im Ausland eher zu meistern.
Ihr Limit liegt bei einem Ab-Preis von unter 35 € und Sie können sich mit 4 - 6 Wochen Lieferzeiten und einer evtl. anschließenden Verzollung anfreunden? Dann sind Maßhemden aus Asien (China bzw. Thailand) oder Afrika vielleicht etwas für Sie.
Mit einem Budget von 50 € - 60 € kommen Sie bereits in ´europäische´ Regionen. Dies kann schon ein Indiz für zumindest ordentliche Arbeitsbedingungen und Hemdenstoffe in gewohnter Qualität sein.
Doch mit etwas Glück und dem einen oder anderen Gutschein / Aktionsangebot sind Sie in der Lage, zu diesem Preis ein echtes EU-Schnäppchen zu machen. Als übliche Produktionsstandorte werden dann oft Portugal, Italien oder osteuropäische Staaten gennant.
hemdwerk hat im polnischen Grenzgebiet den idealen Produktionsstandort gefunden. Hier ließ sich ein wettbewerbsfähiger Kompromiss finden aus guten  Arbeitsbedingungen, fairem Gehaltsniveau, kalkulierbarem gesetzlichen Umfeld, hohen Qualitätsstandards, ausgebauter Infrastruktur und kurzfristiger Skalierbarkeit.

Es ist also gar nicht nötig, ein maßgefertigtes Herrenhemd viele Tage lang per Flugzeug auf eine Reise um die halbe Welt zu schicken, nur um letztendlich auf eine Ersparnis von 10 - 20% zu kommen. Wenn man dazu noch Unwägbarkeiten wie die Zoll- und evtl. Reklamationsabwicklung mit einkalkuliert, sollte eigentlich sogar davon abgeraten werden.

Tipp: Bemühen Sie einmal die üblichen Suchmaschinen zu ´maßhemd made in eu´ und Sie finden eine Auswahl von entsprechenden Anbietern.
Viel Erfolg und Vergnügen dabei!

veröffentlicht: 25.10.2018

Newsletter