WIR HABEN DAS MASSNEHMEN VEREINFACHT!

Jedes Hemd wird individuell nach Ihren Maßen gefertigt. Dazu wird jedes Hemd mit einem Hemdmaßprofil verknüpft,
welches Ihre Maße enthält. Sie können aus vier verschiedenen Maßvarianten wählen.

Ein Maßprofil, beliebig viele Hemden

Einmal ein Maßprofil und Sie können mit diesen Maßen Hemden in jedem Design und Stoff bestellen. Gleich ob Kurzarm oder Langarm, festlich oder Freizeit.

4 verschiedene Messvarianten

Messen Sie selbst am Körper oder vermessen Sie ein passendes Hemd. Lassen Sie sich vermessen oder senden Sie uns einfach ein gut passendes Hemd ein und wir vermessen dieses für Sie - kostenlos!

Beliebig viele Profile speicherbar ...

Sie können in Ihren Maßen auch variieren, also beispielsweise für Freizeithemden andere Maße verwenden als für Ihre Businesshemden. Legen Sie dazu einfach ein weiteres Hemdmaßprofil an.

... für beliebig viele Personen

Sie möchten für Sohn, Bruder, Vater, Mitarbeiter, Vereinsmitglieder oder wen auch immer Hemden mitbestellen? Kein Problem!

Übrigens: Wir sind auch mobile!

Sie können den Bereich Maßnehmen mit dem Smartphone oder Tablet aufrufen.

Richtig Massnehmen

Körpermaße

Verwenden Sie bitte diese Anleitung, wenn Sie am Körper messen möchten. Sie finden die gleiche Beschreibung im Bereich MASSNEHMEN.

Sie vermessen sich selbst direkt am Körper. Addieren Sie selbst keine Zugaben, das geschieht später durch unsere Software.

Setzen Sie das Maßband in etwa dort an, wo später auch der Kragen sitzt - unterhalb des Adamapfels. Der Halsumfang wird exakt genommen. Nehmen Sie das Maß aber nicht zu eng, damit das Hemd später nicht einschneidet.
Die Halsweite muss nicht Ihrer Konfektionsgröße entsprechen! Daher bitte auf jeden Fall die Halsweite messen.
Führen Sie das Maßband direkt unter den Achselhöhlen um die Brust herum. (Die endgültigen Zugaben erfolgen über den später zu wählenden Schnitt.) Tipp: Bei normalem Körperbau ist der Brustumfang das höchste der Rumpfmaße.
Zum Messen des Bauchumfangs legen Sie das Maßband in etwa auf Höhe des Bauchnabels um den Körper. Hier nehmen Sie das Maßband relativ eng am Körper. (Die endgültigen Zugaben erfolgen über den im Konfigurator zu wählenden Schnitt.) Tipp: Bei normalem Körperbau ist das Bauchmaß das niedrigste der Rumpfmaße.
Mit geschlossenen Beinen und leeren Taschen rund um den Beckenknochen messen (breiteste Stelle). Hier kann knapp gemessen werden, es kommen nur geringe Zugaben hinzu. Messen Sie nicht auf Gürtelhöhe, sondern in etwa eine Handbreite darunter. (Die endgültigen Zugaben erfolgen über den im Konfigurator zu wählenden Schnitt.)
Messen Sie von der einen bis zur anderen Schulter im leichten Bogen - der Körperform entsprechend. Setzen Sie dabei jeweils am äußersten Ende der Schulterknochen am Übergang zum Arm an (´Außenecke´). Wichtig: Merken Sie sich die beiden Punkte, von denen aus Sie die Rückenbreite ermittelt haben. Dort müssen Sie später ansetzen, um die Armlänge zu ermitteln.
Die Länge des Hemdes ist frei wählbar. Setzen Sie das Maßband am Rücken mittig (Kragenansatz bzw. Ausschnitt Unterhemd) an und führen Sie es gerade zu der Stelle, an der das Hemd enden soll. Personen mit Bauch können auch direkt auf der Vorderseite messen. Sie können auch bei einem vorhandenen Hemd auf der Rückseite vom Kragenansatz bis zum Hemdende (exklusive eventuellem runden Hemdabschluss) messen. (Unverbindliche) Faustregel bei normaler Figur: Körpergröße minus 105cm.
Messen Sie von der Schulteraußenkante bis Mitte Handrücken nach unten. Die Ärmellänge können Sie ganz nach Belieben bestimmen, je nachdem ob Sie die Ärmel gerne etwas länger oder eben kürzer tragen möchten. Es genügt, das Maß einer Armlänge (1. Wert) einzutragen. Die rechte Länge (2. Wert) wird dann gleich der linken gesetzt. Tipp: Bei 180cm Körperhöhe sind 64cm ein plausibler Durchschnittswert.
Messen Sie von Schulteransatz am Oberarm außen entlang bis zu der Stelle, an welcher Sie den Ärmel enden lassen möchten. Ob Sie am Körper messen oder an einem passenden Hemd bleibt Ihnen überlassen. Tipp: Bei einem Businesshemd endet der kurze Ärmel normalerweise knapp oberhalb des Ellbogens.
Führen Sie das Maßband um Ihr Handgelenk. Falls Sie eine Armbanduhr tragen möchten, geben Sie 2 - 4 cm zu.
Messen Sie nun den Umfang über den entspannten Bizeps. Die notwendigen Aufschläge addiert das System für Sie. Tipp: Die Differenz zwischen Oberarm- und Achselumfang beträgt etwa 10 - 16cm.
Führen Sie das Maßband um das Schultergelenk und durch die Achselhöhle hindurch. Es sollte dort angesetzt werden, wo beim Hemd die Ärmelnaht verläuft. Heben Sie den Arm während des Messens etwas an (ca. 45 Grad). Tipp: Die Differenz zwischen Oberarm- und Achselumfang beträgt etwa 10 - 16cm.

Hemdmaße

Verwenden Sie bitte diese Anleitung, wenn Sie ein Hemd ausmessen möchten. Sie finden die gleiche Beschreibung im Bereich MASSNEHMEN.

Wählen Sie einfach Ihre Halsweite und unser System wird automatisch Standardwerte der gewohnten Konfektionsgröße vorschlagen.

Messen Sie einmal quer über den Kragen von der Knopfmitte bis zum Ende des gegenüberliegenden Knopflochs. Ziehen Sie den Kragen dazu straff/gerade.
Das Maßband quer direkt unterhalb des Ärmelansatzes in der Achsel anlegen. Das Ergebnis bitte mal zwei (doppelt) nehmen. Ziehen Sie das Hemd vorher straff, die Knopfleiste darf jedoch dabei noch nicht auseinanderklaffen.
Das Bauchmaß nehmen Sie an der schmalsten Stelle des Hemds bzw. Höhe Bauchnabel. Auch hier bitte das Maß mal zwei (doppelt) nehmen. Achten Sie darauf, dass das Hemd auch auf der Rückseite faltenfrei auf dem Tisch liegt.
Legen Sie dazu das Maßband quer über das Hemd - dort, wo die beiden Seitennähte mit dem Hemdabschluss zusammenstoßen. Dies ist in der Regel die Stelle, wo eine evtl. vorhandene Rundung beginnt. Verdoppeln Sie den Wert um den Umfang zu erhalten.
Für die Rückenbreite bitte das Maßband an einer Ärmelnaht anlegen und an der Oberkante (unterhalb der Kragenrückenseite) in leichtem Bogen entlang bis zur anderen Schulter führen. Da es sich dabei um keinen Umfang handelt, können Sie den genommenen Wert direkt eintragen. Messen Sie nicht quer entlang der Rückenpassen-Naht, da dieses Ergebnis um mehrere Zentimeter geringer wäre.
Messen Sie nun die Hemdlänge auf der Rückseite. Setzen Sie an der Unterkante des Kragens an und führen Sie das Maßband ganz nach unten an den Hemdabschluss. Ist der Abschluss des Hemdes unten abgerundet (siehe Foto), so messen Sie bis zur gedachten Linie, an der die Seitennaht endet und die Rundung beginnt. Die Rundung ist nicht Teil der Hemdlänge.
Die Länge des Ärmels ermitteln Sie, indem Sie an der Naht beginnen, an der Schulter und Ärmel zusammenkommen (Naht Armloch). Von dort führen Sie das Maßband auf der Außenseite bis zum Ende, dabei bitte die Manschette einschließen. Es genügt in der Regel, das Maß einer Armlänge bzw. die linke (1. Wert) einzutragen. Die rechte wird dann automatisch gleichgesetzt.
Messen Sie vom Schulteransatz bis zum gewünschten Ende des Arms. Dieser Wert gilt nur, wenn Sie ein Kurzarmhemd bestellen. Wenn Sie nur Langarmhemden mit diesem Profil bestellen möchten, so können Sie diesen Wert ignorieren.
Messen Sie vom äußeren Ende des Knopflochs bis zur Mitte des äußersten (bei verstellbaren Manschetten) Knopfs auf der gegenüberliegenden Seite. Wenn Sie eine Armbanduhr tragen, so geben Sie 1-2 cm auf der entsprechenden Seite zu. Es genügt die linke Weite (1. Wert) einzutragen. Die rechte Weite (2. Wert) wird dann gleich der linken Manschettenweite gesetzt.
Legen Sie das Maßband an der stärksten Stelle (etwa in der Mitte des oberen Teils) quer über den Oberärmel. Beginnen Sie dazu 10cm von der Achselnaht entfernt. Dieser Abstand bezieht sich auf die Unter/Innenseite des Ärmels. Verdoppeln Sie nun das Meßergebnis, um den Umfang zu erhalten.
Legen Sie das Maßband entlang der Naht, die den Ärmel mit dem Körperteil des Hemdes verbindet und verdoppeln Sie diesen Wert.
Senden Sie uns ein Hemd ein
Lassen Sie sich per WebCam vermessen

Was ist ein Maßprofil?

Ein (Maß-) Profil enthält Ihre Maße. Sie können beliebig viele Profile in Ihrem Kundenkonto speichern, das heißt, Sie können Hemden unterschiedliche Maße zuordnen. Das macht Sinn, wenn Sie z.B. Ihre Freizeithemden, die Sie über Ihrer Jeans tragen wollen, etwas lockerer oder kürzer bestellen möchten, als die Hemden, die Sie gewöhnlich zu einem Anzug tragen. Oder wenn Sie Hemden für unterschiedliche Personen bestellen möchten. Ihre Profile bleiben gespeichert und stehen für zukünftige Bestellungen zur Verfügung.

Um gleichbleibende Maße bei Folgebestellungen gewährleisten zu können, werden nur für die erste Bestellung Körpermaße verwendet.

Welchen Profiltyp sollte ich wählen?

Wenn Sie ein Hemd besitzen, das Ihnen gut passt, dann vermessen Sie am besten gleich dieses. Falls kein Hemd zur Hand, dann lassen Sie sich bitte von einer zweiten Person vermessen oder wählen Sie die Option UPcload.
Den Profiltyp Konfektionsgröße wählen Sie am besten nur, wenn Sie keine Möglichkeit zum Maßnehmen haben. Ein Maßhemd sitzt eben doch besser als ein Hemd nach Konfektionsgröße.

hemdwerk Maßhemden

MEINE HEMDMASSE ÄNDERN

So gehen Sie vor, wenn Sie Ihre Hemdmaße nach Erhalt des ersten Hemdes noch optimieren möchten.

Wählen Sie das Hemdmaßprofil der letzten Bestellung aus (Kundenkonto > Meine Maßprofile oder im Hemddesigner > MASSE). Meist existiert es nur ein Hemdmaßprofil.
[Die Maße in Ihrer eMail-Auftragsbestätigung können überholt sein. Relevant sind die Maße, die bei Ihrer Bestellung aufgeführt sind (Meine Bestellungen > Bestellung NUMMER).]

Maßanpassungen: Nehmen Sie Maßanpassungen nur am Hemd bzw. an den Hemdmaßen vor, nehmen Sie nicht erneut am Körper Maß.
[Sollten noch nicht gefertigte Hemden existieren, so teilen Sie uns Maßänderungen unbedingt mit bzw. teilen Sie uns mit, dass wir die Hemdmaße aktualisieren sollen.]

Beispiel:
Sie möchten, dass das Hemd an der Brust etwas enger ist. Reduzieren Sie dazu den Wert in Ihrem Hemdmaßprofil um einige Zentimeter. In unserem Beispiel beträgt der Brustumfang ursprünglich 110 cm. Wir würden Wert nun auf 108 cm reduzieren. Verfahren Sie analog bei anderen Maßen.

Newsletter